Your email:
Your Friends email:
 
Show pictures
 
©
Silvio Nickol
 
2
95.3

Silvio Nickol

Refine Search > World > Europe > Austria > Wien

Location

Contact info

Coburgbastei 41010 Wien
Austria
T+43 151818800

Affiliations

    • Relais et Châteaux Guide

    Open

    MTWTFSS
    Lunch              
    Dinner              

    Video's

    Chef's personal info

    Name: Silvio Nickol
    Date of birth: 21-01-1975

    Readers Rating

       
    Food
    Service
    Decor
    Hip factor
    Location
    Value for money

    Reviews

    Where to sleep in the neighborhood?

    Articles

    Palais Coburg
    Kitchen Talk mit Silvio Nickol

    Kitchen Talk mit Silvio Nickol

    Seit April 2011 bereichert das Silvio Nickol Restaurant im Palais Coburg die Wiener
    Gourmetszene und begeistert heimische wie internationale Feinschmecker
    gleichermaßen. Der Koch-Shooting Star, der in seiner vorigen Wirkungsstätte bereits
    mit zwei Michelin-Sternen und soeben vom Gault Millau 2012 mit 3 Hauben und vom
    A la carte Restaurantführer mit 5 Sternen ausgezeichnet wurde, über Genuss,
    Leidenschaft und seine komplexe Handschrift in der Küche.


    Feinschmecker hatten es in letzter Zeit in Wien sehr schwer. Entsprechend groß war
    die Erwartungshaltung an das Silvio Nickol Restaurant. Was ist Ihr erstes Resümee
    nach einem halben Jahr?
    Wien ist anders.... (lacht). Wir haben hier ein Restaurant geschaffen, das hinsichtlich
    Design, Funktionalität und Menüs internationale Vergleiche nicht zu scheuen braucht,
    aber dennoch wunderbar in die Weltstadt Wien passt. Bei uns kann sich jeder Gast
    fallen lassen, sich vom Alltag losreißen und sich ganz einfach kulinarisch auf
    höchstem Niveau verwöhnen lassen.
    In Frankreich gelten Köche als Handwerker und Michelin Sterne Chefs werden wie
    Stars gefeiert. Sie haben den Ruf, ein Perfektionist in der Küche zu sein, der mit viel
    Liebe zum Detail Kunstwerke auf die Teller zaubert. Wie würden Sie Ihren Kochstil
    bezeichnen?
    Ich bin mit französischer Küche aufgewachsen, präsentiere sie heute progressiv, neu
    interpretiert. Meine Gerichte sind sehr geschmacksintensiv und aromenreich. Bei mir
    wird der Gast nie Salz und Pfeffer brauchen. Ich möchte die Geschmacksnerven
    meiner Gäste fordern und mit der Dramaturgie der Speisenfolge ein Gesamterlebnis
    erzeugen, das jedem Gast lange in Erinnerung bleibt. Die Präsentation am Teller ist
    dabei genauso wichtig wie der Geschmack jedes einzelnen Gerichtes. Mein Essen soll
    Lust auf „MEHR“ machen. Und ich möchte meine Gäste immer wieder aufs Neue
    überraschen.
    Ihre spezielle Handschrift?
    Mein Stil, den ich schon im Schloss Velden ausgeprägt habe, ist klar und ich kann ihn
    hier im Palais Coburg ohne Kompromisse umsetzen. Ich gehe mit meinen Gerichten
    ans Limit, aber ich verändere sie auch... Zum Beispiel die ungestopfte Bio-
    Gänseleber. Wir hatten sie mit thailändischen Aromen, aktuell ist sie auf der Karte als
    Komposition von ungestopfter „Ur-Wald“ Bio-Gänseleber. Da sind meine Mitarbeiter
    und ich in den Wienerwald gefahren und haben Tannenwipferl gesammelt. Und jeder
    Gast fragt sich: warum schmeckt das so intensiv nach Wald....
    Finden sich in Ihren Menüs auch Klassiker?
    In den letzten Jahren sind Gerichte entstanden, die meine Gäste besonders lieben. Ich
    würde sagen, dazu gehören die Cremige Polenta mit Onsenei, das soufflierte
    Rehmedaillon mit Maximeerdäpfeln an Rouennaiser Sauce und eben die ungestopfte
    Gänseleber oder Rochenflügel BBQ.

    Man hat den Eindruck, im Silvio Nickol Restaurant wurde nichts dem Zufall
    überlassen. Edle Materialien wohin das Auge blickt: feinste Tischwäsche, elegantes
    Silber, eigens für das Restaurant designtes Porzellan mit feinem Platinrand, ein
    ausgeklügeltes Licht- und Soundsystem... Braucht eine Haute Cuisine auch das
    entsprechende Ambiente?

    Ja, absolut, wir wollten hier eine absolute Wohlfühl-Atmosphäre schaffen, das
    Restaurant vermittelt stylishen Wohnzimmer-Charakter und eine gewisse
    Gemütlichkeit. Mir persönlich war es wichtig, dass ich bei der Gestaltung des
    Restaurants mitwirken konnte. Design und Funktionalität gehen hier absolut Hand in
    Hand, jedes Detail ist geplant. An jedem Tisch gibt es eine Service-Station, sodass der
    Mitarbeiter direkt am Gast arbeiten kann. Wir wollen das perfekte Erlebnis kreieren.
    Das Gesamterlebnis funktioniert in einem Luxusrestaurant ja nur, wenn Küche und
    Service optimal zusammenarbeiten?
    Ja natürlich! Ich bin ein starker Teamplayer, und ich fordere jeden Tag von mir und
    meinem Team Höchstleistungen. Ich bin nie zufrieden mit dem, was ich gemacht
    habe, auch wenn es der Gast gar nicht merkt. Mein Motto für mich und meine
    Mitarbeiter ist: Der größte Feind des Guten ist das Bessere.
    In unserem Restaurant findet sich - eingebunden in das Ambiente des Raumes - an
    verschiedensten Stellen die Ei-Form, als kleine Ablage fürs Service und das große Ei
    hinten an der Amethyst Wand. Das Ei hat in der Natur die perfekte Form – es ist
    unser aller Ansporn, jeden Tag das perfekte Erlebnis für den Genießer zu gestalten.
    Das Palais Coburg ist untrennbar mit Wein verbunden, im Haus findet sich einer der
    größten Weinkeller Europas, im Wein-Menü des Restaurants finden sich über 5.000
    Positionen. Wie findet sich ein Gast, der kein absoluter Weinprofi ist, damit zurecht?
    Das Palais Coburg Weinarchiv hält für jeden Geschmack, jede Brieftasche und jedes
    Gericht, das wir auf den Tisch bringen, eine passende Wein-Begleitung bereit. Ich
    empfehle meinen Gästen, sich in die erfahrenen Hände unseres Sommelier-Teams zu
    begeben und sich auf eine magische Weinreise einzulassen – es ist ein Erlebnis der
    Extraklasse. Und für exklusive Anlässe öffnen unsere Sommeliers auch Raritäten, die
    man anderswo wohl kaum glasweise kredenzt bekommt.
    Mit welchem Gefühl soll ein Gast das Restaurant Silvio Nickol verlassen?
    Ich verabschiede jeden Gast persönlich aus dem Restaurant, denn da habe ich
    Gelegenheit, mich mit ihm auszutauschen. Die Meinung des Gastes ist mir sehr
    wichtig, und durch Gespräche entsteht Vertrauen. Ich möchte, dass jeder Gast mit
    einem Lächeln im Gesicht aus dem Palais Coburg geht!
    Genuss und Leidenschaft gehören untrennbar zusammen, sagt man...
    Ich bin Koch aus Leidenschaft. Kochen ist für mich kein Beruf, sondern mein Leben.
    Ich gebe jeden Tag für jeden Gast mein Bestes. Und ich habe die Vision, die
    Menschen, die zu mir Essen kommen, zu öffnen. Sie sollen sich auf unsere
    Geschmacksreisen einlassen und dabei alle Sinne schärfen. Ein wahrer Genießer ist
    jemand, der seine Neugier pflegt.
    Wie darf man sich Silvio Nickol privat vorstellen?
    Ich bin bodenständig, leidenschaftlich, herzlich, gutmütig, immer für eine
    Überraschung gut - und ich nehme mir nur selten ein Blatt vor den Mund....
    Ich bin eine Kämpfernatur, ich wachse an den Steinen, die im Weg liegen. Ich gebe
    mich nie mit dem Normalen zufrieden, der hohe Anspruch an mich selbst treibt mich
    ständig an. Und mein größter Luxus ist meine Privatsphäre

    - Palais Coburg

     

    The World's Best


    Popular Chefs


    1. Andoni Luis Aduriz - ES
    2. René Redzepi - DK
    3. Joan Roca - ES
    4. Syrco bakker - NL
    5. Timothy Hollingsworth - US
    6. Heston Blumenthal - GB
    7. Peter Goossens - BE
    8. Daniel Humm - US
    9. Pascal Barbot - FR
    10. Daniel Boulud - US

    Popular Cities


    1. Brussel
    2. Sierre
    3. Renteria
    4. Zwolle
    5. Brugge
    6. Chuo-Ku, Kobe
    7. Albufeira
    8. Torriana, Rimini
    9. Illhaeusern
    10. Dublin

    Your Country's Best